NEG-Studie beschreibt branchen- und größenspezifische Unterschiede bei der Internetnutzung deutscher KMU

9. März 2010, 16:32 Uhr

Das Internet gewinnt bei kleinen und mittleren Unternehmen zunehmend an Bedeutung: Neun von zehn der Unternehmen präsentieren sich bereits mit eigener Website im Internet. Jedes dritte Unternehmen verfügt bereits seit mindestens zehn Jahren über einen eigenen Internetauftritt.

Auch Zusatzfunktionen werden zunehmend eingesetzt: Jedes zweite Unternehmen sorgt durch Suchmasken für eine möglichst hohe Benutzerfreundlichkeit. Web 2.0-Anwendungen, wie Blogs oder Bewertungssysteme, haben bisher nur 13 Prozent integriert. Nachholbedarf besteht jedoch beim Thema Web-Controlling. Das sind zentrale Ergebnisse der Umfrage des Netzwerks Elektronischer Geschäftsverkehr (NEG) zum Online-Nutzungsverhalten deutscher KMU.

Der ausführliche Berichtsband „Elektronischer Geschäftsverkehr in Mittelstand und Handwerk – Ihre Erfahrungen und Wünsche“ ist ab sofort kostenfrei verfügbar. Der Berichtsband hält detaillierte Daten zu den vier Themenbereichen Internetnutzung, Informationsbedarf, Internetpräsenz und Web-Controlling sowie ausführliche branchen- und größenspezifische Ergebnisse deutscher KMU vor.

Zum kostenfreien Download des Berichtsbands:
http://www.ecc-handel.de/elektronischer_geschaeftsverkehr_in_mittelstand_9749401.php

Quelle: ECC

Seite gelesen: 4938 | Heute: 2 | Zuletzt am 15. Dezember 2017

 

Diesen Beitrag bookmarken bei:
Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • XING
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • YahooMyWeb
  • MisterWong
  • Webnews
  • Tausendreporter

Diese Seite drucken Diese Seite drucken | Diese Seite per E-Mail versenden Diese Seite per E-Mail versenden

Beiträge mit ähnlichem Inhalt: