Mehr Spaß beim Online-Shoppen – wie Shopbetreiber auf veränderte Kundenwünsche reagieren

17. Juni 2009, 10:30 Uhr

Studie enthüllt: Einkaufen im Internet ist langweilig geworden / Zukunft des Online-Shoppens liegt in verstärkter Einbeziehung der Kunden

Über 70 Prozent der deutschen Internet-Nutzer empfinden das Einkaufen im Web als langweilig, wie eine Studie der Software-Initiative Deutschland (SID) offenlegt. Altgediente Konzepte, die das Shoppen im Netz auf das pure Anklicken von Waren reduzieren, schaffen es nicht mehr, ihre Kunden langfristig zu überzeugen. Was die Kunden wünschen, ist eine stärkere Beteiligung im Shop und vor allem Spaß beim Einkaufen.

Aus diesem Grund setzen immer mehr Online-Shops auf die Mithilfe ihrer Besucher und ermuntern zur Abgabe von Kundenbewertungen und Kommentaren. Viele Käufer berichten direkt auf den Shopseiten von ihren eigenen Erfahrungen mit bestimmten Produkten oder Shops und liefern damit wertvolle und vor allem glaubwürdige Informationen für alle Interessierten. Auf dem Liveshopping-Portal http://www.preisbock.de, können die User sogar miteinander die aktuellen Produkte diskutieren und versorgen sich gegenseitig mit Produktinformationen. Auf diese Weise nähert sich das Einkaufen im Netz wieder der Offline-Variante des gemeinsamen Shoppens an und fördert den Austausch sowie die Beratung zwischen den Kunden.

Beim Online-Kauf zu unterhalten, ausführlich zu informieren und gleichzeitig besonders günstige Preise zu bieten, ist der Ansatz von Liveshopping-Portalen. Täglich gibt es nur ein Produkt zu kaufen, so lange der Vorrat reicht. Welches Produkt auf der Tagesordnung steht, wird immer erst am Verkaufstag bekannt gegeben. Wer sich regelmäßig informiert und schnell zum Kauf entscheidet, dem winken Rabatte von bis zu 80 Prozent. Durch zusätzliche unterhaltende Elemente wie Produktvideos, Online-Games und sogar eine TV-Sendung, in der die Mitarbeiter regelmäßig ein Produkt testen, wird den Besuchern der Seite die bestmögliche Mischung aus Unterhaltung und Information geboten.

Spaß am Stöbern, ansprechende Produktpräsentationen und nicht zuletzt der Austausch mit anderen Einkäufern sind Wünsche der Verbraucher, die Onlineshop-Betreiber stärker berücksichtigen müssen, um ihren Kunden den Spaß am Shoppen zurückzugeben.

Preisbock.de ist ein Live-Shop im Internet, welcher täglich ein stark reduziertes Produkt zum spontanen Kauf als „Bock des Tages“ anbietet. Bis zu 24 Stunden gilt das Angebot, so lange der Vorrat reicht. Das Geschäftsmodell basiert auf Kooperationen mit etablierten Händlern und Herstellern. Gegründet wurde Preisbock.de im Juni 2007 von der dotSource GmbH. Seit Anfang 2008 ist das Portal Teil der Preisbock GmbH, bestehend aus Marketing- und Vertriebsexperten, die über langjährige Erfahrung im E-Commerce verfügen.

Pressekontakt:
Medienkontakt Preisbock: Nicole Elflein | Tel.: +49.30.2576205.23 | pr@preisbock.de

Quelle: Preisbock

Seite gelesen: 4916 | Heute: 2 | Zuletzt am 21. Januar 2018

 

Diesen Beitrag bookmarken bei:
Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • XING
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • YahooMyWeb
  • MisterWong
  • Webnews
  • Tausendreporter

Diese Seite drucken Diese Seite drucken | Diese Seite per E-Mail versenden Diese Seite per E-Mail versenden

Beiträge mit ähnlichem Inhalt: