Erholung zum Jahresbeginn: Gesamtnutzung digitaler Werbeträger mit deutlichem Plus gegenüber Vormonat

14. Februar 2014, 21:07 Uhr

Festgestellter Traffic im Jahresvergleich weiter rückläufig – Anteil mobiler Nutzung stagniert

Wie in den Jahren zuvor präsentiert sich auch zu Jahresbeginn 2014 die Gesamtnutzung digitaler Werbeträger mit einem kräftigen Wachstum: Die für Januar 2014 ermittelte Nutzungsbilanz der von der IVW erfassten digitalen Medienangebote verzeichnet gegenüber dem Vormonat bei den Besuchen von Nutzern (Visits) einen Anstieg von 10,78 Prozent. Im direkten Vergleich zum Januar 2013 liegt die aktuelle Gesamtnutzung jedoch mit einem Minus von 6,82 Prozent der Visits weiter unter dem Vorjahresniveau.

Der Anstieg in den Nutzungszahlen wird weit überwiegend von den stationären Online-Angeboten erbracht, die im zurückliegenden Monat mit 4,88 Mrd. Visits zum Gesamtergebnis beitragen (Dezember 2013: 4,43 Mrd. Visits im stationären Internet). Die Angebote für das mobile Internet (Apps und MEWs – Mobile Enabled Websites) können ihre Nutzungsbilanz erneut verbessern.

Im Januar 2014 waren insgesamt 386 digitale Angebote, die speziell für die kleineren Bildschirme mobiler Endgeräte (Smartphones, Tablet Computer, Phablets, Portable Media Player) konzipiert sind, dem IVW-Verfahren für die Erhebung von Daten zur Internetnutzung unterstellt. Für diese Angebote wurden insgesamt rund 0,81 Mrd. mobile Visits (Besuche – einzeln zusammenhängende Nutzungsvorgänge) und 5,16 Mrd. mobile PageImpressions (PIs – Aufrufe einzelner Seiten eines Angebots) ermittelt (Dezember 2013: 371 mobile Angebote mit 0,77 Mrd. mobile Visits und 4,79 Mrd. mobile PIs).

Die von IVW geprüften Mobile-Angebote setzen sich im zurückliegenden November zusammen aus 201 MEWs mit 0,44 Mrd. mobile Visits und 1,81 Mrd. PIs sowie 185 Apps (Applications/Anwendungen) mit 0,37 Mrd. mobile Visits und 3,34 Mrd. mobile PIs.

Der Anteil der mobilen Angebote an der Gesamtnutzung aller der IVW-Prüfung unterstellten digitalen Werbeträger ist im Januar – gegenüber dem starken Wachstums bei den stationären Angeboten – leicht auf 14,31 Prozent der Visits und 12,77 Prozent der PageImpressions gesunken.

Im Januar 2014 nahmen insgesamt 1512 stationäre und mobile Internetwerbeträger an der IVW-Kontrolle teil. Davon wurden für 1505 digitale Werbeträger insgesamt rund 5,70 Mrd. Visits und 40,36 Mrd. PIs festgestellt.

Zum weiteren Vergleich: Im Dezember 2013 waren insgesamt 1526 digitale Werbeträger der IVW-Kontrolle angeschlossen, darunter 371 mobile Angebote (195 MEWs und 176 Apps). Für 1509 digitale Werbeträger wurden dabei insgesamt 5,20 Mrd. Visits und 36,43 Mrd. PIs erhoben. Der Anteil der mobilen Internetnutzung an diesem Gesamtergebnis betrug 14,83 Prozent der Visits und 13,14 Prozent der PIs.

Zur Datenbank mit den aktuellen Nutzungsdaten IVW-geprüfter Digital-Angebote
http://ausweisung.ivw-online.de/

Quelle: IVW

Seite gelesen: 3252 | Heute: 2 | Zuletzt am 20. Mai 2018

 

Diesen Beitrag bookmarken bei:
Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • XING
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • YahooMyWeb
  • MisterWong
  • Webnews
  • Tausendreporter

Diese Seite drucken Diese Seite drucken | Diese Seite per E-Mail versenden Diese Seite per E-Mail versenden

Beiträge mit ähnlichem Inhalt: