E-Mail-Management: 22,4% der Unternehmen haben keine Vertretungsregelung bei Abwesenheit eines Mitarbeiters

2. Juni 2010, 10:00 Uhr

Wenn Kunden oder Interessenten eines Unternehmens eine E-Mail an den Kundenservice des Anbieters schreiben, erwarten die meisten innerhalb von maximal drei Tagen eine Antwort. Muss der Absender zu lange warten oder erhält er sogar gar keine Antwort, ist Unzufriedenheit vorprogrammiert. Daher sollte für abwesende Mitarbeiter eine Vertretung zugeteilt werden. Doch oftmals warten die Kunden vergeblich: Der Online-Ratgeber E-Mail-Management zeigt auf, dass 22,4 Prozent der Unternehmen in ihrem E-Mail-Kundenservice keine Vertretungsregelungen für die Abwesenheit eines Mitarbeiters haben.

Testen auch Sie, wie gut Sie in Bezug auf organisatorische, technische und juristische Anforderungen mit Ihrer E-Mail-Kommunikation umgehen. Der im Rahmen des vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) geförderten Projekts „KMU-orientiertes E-Mail-Management“ einen Online-Ratgeber entwickelte Ratgeber ermöglicht Ihnen, online und in wenigen Schritten eine kostenlose Einstiegsberatung zum professionellen Umgang mit E-Mails zu erhalten. Darüber hinaus erhalten Sie einen kostenlosen Leitfaden zum Thema E-Mail-Management.

Hier geht es zum Ratgeber: www.emr.zetis.de

Quelle: ECC

Seite gelesen: 4668 | Heute: 2 | Zuletzt am 18. Oktober 2017

 

Diesen Beitrag bookmarken bei:
Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • XING
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • YahooMyWeb
  • MisterWong
  • Webnews
  • Tausendreporter

Diese Seite drucken Diese Seite drucken | Diese Seite per E-Mail versenden Diese Seite per E-Mail versenden

Beiträge mit ähnlichem Inhalt: