Aufklärung über Urheberrecht im Informationszeitalter ist bitter nötig

17. September 2009, 9:30 Uhr

Der Verband der deutschen Internetwirtschaft unterstützt das Informationsportal iRights.info

Der Verband der deutschen Internetwirtschaft eco e.V. fördert das Informationsportal www.iRights.info. iRights.info bietet eine systematische, sachliche und allgemein verständliche Darstellung der Aspekte und Regelungen des geltenden Urheberrechts, die Privatpersonen betreffen. Über Hunderttausend Besucher nutzen jeden Monat die Website und das Forum, um zu erfahren, wo die Grenzen zwischen erlaubt und verboten im Einzelfall verlaufen. Das Portal wurde ursprünglich vom Bundesministerium für Verbraucherschutz gefördert und wird nunmehr, nach dem Auslaufen der Förderung, ehrenamtlich weiter betrieben. Damit diese mit dem Grimme-Award 2006 ausgezeichnete, wertvolle und umfangreiche Arbeit namhafter Journalisten und Urheberrechtsexperten fortgesetzt werden kann, stellt eco der Initiative unentgeltlich einen Server zur Verfügung.

Dazu Oliver Süme, stellvertretender Vorstandsvorsitzender von eco: „iRights.info macht sich seit Jahren sehr erfolgreich die Mühe, das arg unübersichtliche Gestrüpp des Urheberrechts in den neuen Medien für Laien verständlich zu lichten. Eine solche fachlich fundierte Hilfestellung und Aufklärung ist ein wesentlicher Beitrag im Kampf gegen Urheberrechtsverletzungen im Internet. Dass iRights.info darüber hinaus auch Probleme des geltenden Rechts diskutiert und verschiedene Experten mit Ideen zur Weiterentwicklung zu Wort kommen lässt, macht das Projekt besonders förderungswürdig. Da die Internetwirtschaft ein Interesse an effektiver Bekämpfung von Urheberrechtsverletzungen hat, haben wir die Unterstützung von iRights.info gerne zugesagt.“

Dazu Matthias Spielkamp, Projektleiter von iRights.info: „Es ist äußerst schwierig, in Zeiten der Wirtschaftskrise eine dauerhafte Förderung zu bekommen, die nicht die Unabhängigkeit und Glaubwürdigkeit unserer Arbeit in Frage stellt. Doch an den Reaktionen unserer Nutzer merken wir, dass iRights.info wichtiger denn je ist. Daher werden wir das Angebot so lange ehrenamtlich fortführen, bis wir eine entsprechende Unterstützung gefunden haben – auch wenn das viel Kraft kostet. Umso mehr freuen wir uns über die großzügige und unkomplizierte Unterstützung durch den eco e.V., die es uns ermöglicht, die Kosten für die Infrastruktur zu minimieren. Dadurch trägt der eco e.V. entscheidend dazu bei, dass Nutzer bei iRights.info auch in Zukunft dringend benötigte Antworten auf Urheberrechtsfragen finden.“

Quelle: eco

Seite gelesen: 5267 | Heute: 2 | Zuletzt am 16. Oktober 2017

 

Diesen Beitrag bookmarken bei:
Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • XING
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • YahooMyWeb
  • MisterWong
  • Webnews
  • Tausendreporter

Diese Seite drucken Diese Seite drucken | Diese Seite per E-Mail versenden Diese Seite per E-Mail versenden

Beiträge mit ähnlichem Inhalt: