Internet per Handy wird vor allem zuhause genutzt

3. September 2009, 9:09 Uhr

Accenture-Untersuchung: Das Internet-Mobiltelefon ist auf dem Weg zur PC-Alternative / Wettbewerb der Geräte wird zum Kampf der Ökosysteme

Wer Internetangebote mit dem Handy nutzt, tut es vor allem in den eigenen vier Wänden. Für bestimmte Situationen etablieren sich so genannte Smartphones als der einfachere Weg ins Netz. Das belegt eine Untersuchung des Managementberatungs-, Technologie- und Outsourcing-Dienstleisters Accenture.

Danach haben 62 Prozent der Befragten zum Beispiel E-Mails und Nachrichten über ihr Mobiltelefon von zuhause abgerufen (2008: 41 Prozent). Nur 55 Prozent sind ins mobile Netz gegangen, während sie unterwegs waren (2008: 64 Prozent).

„Smartphones, aber auch Netbooks sowie Spielkonsolen und Fernseher mit Internetzugang weichen alte Grenzen auf“, sagt Dr. Nikolaus Mohr, Geschäftsführer im Bereich Communications & High Tech bei Accenture. „Aus der Konkurrenz der Geräte entwickelt sich ein Kampf der Ökosysteme. Das wird auch die diesjährige IFA zeigen.“

Als Ökosystem bezeichnet der Experte die Einheit von Geräten, ihrem Betriebssystem, darauf basierenden Anwendungen (so genannter Apps) und damit verbundenen Unterhaltungsangeboten.

Mit Internethandys können Anwender E-Mails und andere Informationen aus dem Internet oft einfacher und schneller abrufen, als wenn sie dafür ihren Computer starten würden.

Diese Entwicklung hat laut Nikolaus Mohr mehrere Gründe. Zum einen haben Internethandys in letzter Zeit einen Sprung gemacht, was die Bedienbarkeit und das Benutzerfreundlichkeit angeht. Das kurbelt die Nutzung an.

Insgesamt verwendet heute jeder dritte befragte Mobile-Web-Nutzer sein Handy täglich, um online zu sein (33 Prozent). 2008 waren es 22 Prozent. Besonders intensiv surfen Befragte, die ein Touchscreen-Handy besitzen. 41 Prozent davon gehen täglich ins Netz.

Außerdem schalten Mobilfunkangebote mit Flatrate Kostenängste aus. So gehen heute 35 Prozent der befragten Mobil-Surfer mit einer Daten-Flatrate ins Netz.

Die Entwicklung hin zu mobilen und weg von stationären Geräten spiegelt auch der PC-Markt wieder. Während der Absatz von Personal Computern und Laptops sinkt, steigt der der Absatz der kleinen und leichteren Netbooks.

Für die Untersuchung „Accenture Mobile Web Watch 2009“ wurden 3.063 Internetnutzer in Deutschland durch das Marktforschungsinstituts Forsa befragt.

Über Accenture

Accenture ist ein weltweit agierender Managementberatungs-, Technologie- und Outsourcing-Dienstleister. Das Unternehmen bringt umfassende Projekterfahrung, fundierte Fähigkeiten über alle Branchen und Unternehmensbereiche hinweg und Wissen aus qualifizierten Analysen der weltweit erfolgreichsten Unternehmen in eine partnerschaftliche Zusammenarbeit ein. So schafft Accenture für seine Kunden nachhaltigen Markterfolg. Das Unternehmen beschäftigt gut 177.000 Mitarbeiter, die in mehr als 120 Ländern für seine Kunden tätig sind, und erwirtschaftete im vergangenen Fiskaljahr (zum 31. August 2008) einen Nettoumsatz von 23,39 Mrd. US-Dollar. Die Internetadresse lautet www.accenture.de .

Weitere Informationen:
Accenture GmbH
Jens Derksen
Tel.: (06173) 94 61 393
E-Mail: jens.derksen@accenture.com

Quelle: Accenture GmbH

Seite gelesen: 5016 | Heute: 3 | Zuletzt am 15. August 2017

 

Diesen Beitrag bookmarken bei:
Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • XING
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • YahooMyWeb
  • MisterWong
  • Webnews
  • Tausendreporter

Diese Seite drucken Diese Seite drucken | Diese Seite per E-Mail versenden Diese Seite per E-Mail versenden

Beiträge mit ähnlichem Inhalt: